Brustvergrößerung mit Eigenfett: Vorher und Nachher

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Für viele Frauen ist ein perfektes Dekolleté, das nicht nur mit Hilfe von Push-up-BHs seine Ästhetik entfaltet, ein fester Bestandteil ihres weiblichen Selbstbewusstseins. Allerdings empfinden viele Frauen Ihre Oberweite als nur fast optimal. Von subjektiv zu kleinen Brüsten sind nicht ausschließlich sehr schlanke Frauen betroffen. Auch für normalgewichtige Frauen mit nicht übertrieben weiblichen Formen ist durch eine leichte Volumenveränderung ein positiver Effekt und eine perfekte Gesamtproportionierung des Körpers zu erreichen.

Häufig entscheiden sich Patientinnen für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett, wenn ihre Brüste deutlich asymmetrisch sind oder eine nur geringfügig zu kleine Brust das Problem darstellt. Auch als Ersatz für sehr kleine Implantate kann nach deren Entfernung der entstehende Hohlraum mit Eigenfett gefüllt und gestrafft werden. Bei ersten Alterserscheinungen oder leichtem Hängebusen nach der Schwangerschaft kann durch das Einbringen von Eigenfett eine Verbesserung erreicht werden. Bei sehr schlanken Frauen, die mit kleinen Brüsten perfekt proportioniert sind, kann nach einer krankheitsbedingten Amputation die Modellierung einer neuen Brust durch die Eigenfettmethode eine angemessene Alternative zum Einbringen eines künstlichen Implantats darstellen.

Nicht geeignet ist die Eigenfettverpflanzung naturgemäß bei allen Frauen, die nicht über ausreichend eigenes Fettgewebe verfügen. Extremsportlerinnen und Frauen, die nach einer überwundenen Anorexie ihre Weiblichkeit betonen wollen, müssen häufig eine längere Phase der Gewichtszunahme einplanen. Alternativ bleibt nur die vorübergehende Implantierung kleiner Kissen.

Bei der Verwendung des körpereigenen Materials ist die Akzeptanz regelmäßig höher als beim Einfügen der verschiedenen Formen künstlicher Implantate, die in manchen Fällen zu einem unangenehmen Fremdkörpergefühl führen. Zudem ist durch die minimalen Hautverletzungen sowohl bei der Fettentnahme als auch beim Einbringen der Fettzellen unter der Brustdrüse eine zufriedenstellende Verbesserung des Aussehens mit kaum sichtbaren Narben zu erreichen. Da zusätzlich eine Straffung der Haut mit der leichten Volumenvergrößerung einhergeht, entsteht bei vielen Patientinnen zugleich ein Eindruck der Verjüngung, der sich positiv auf das Selbstbewusstsein auswirkt. Nicht selten strafft sich nach der Brustvergrößerung die gesamte Körperhaltung und Sie strahlen mehr Sicherheit aus.

Mehr Informationen: Anbieter | Ablauf | Vorher & Nachher | Risiken | Nachsorge | Kosten

Anzeige